AML und KYC

 

AML

Profitstrade“ GmbH ist bereit mit der Regulationen von Geldwäsche 2017, mit einer Akte über illegale Einkommen 2002 und Antiterroristischen Gesetze vollig zu übereinstimmen.

Kennen Sie Ihre Kunde (KYC) und die Politik der Prevent von Geldwäsche (AML) (nachher „Politik“) stellt allgemeine Regeln und Prozeduren fest, wobei einen Standard „kennen Sie Ihre Kunde“ von „Profitstrade“ GmbH (”KYC”) kommt, was der Gesetzgebung über die Prevent, Regeln und Regulationen (“AML”) von Geldwäsche übereinstimmt. Es geht um Geldwäsche, wenn die Täter illegal erworbene finanzielle Mitteln beim finanziellen System einlegen, so, ob es legitimiert wurde. Die Regeln zur Geldwäsche stellen die gesetze, Verordenungen und Prozeduren dar, die die Unterstützung der Prevent der Geldwäsche bezwecken.

Wir forschen (due diligence) bei jeder neuen Kunde, damit wir die Person unserer Kunde und Person von Eigentümer jeder Empfänger prüfen können. Wir können nicht handeln, wenn keine ausreichende Information ausgesucht wird. “Profitstrade“ GmbH hat eine Reihe von Regulationen, die die Kunde befriedigen sollte, damit sie unsere Kunde wird:

Identifizierung von Personalausweise;

Aufheben der Notizen über die ID-Information;

Prüfung, dass die Kunden nicht bekannte oder verdachte Täter sind, durch die Prüfung ihrer Namen unter den Listen von bekannten oder verdachten Täter;

Mitteilung der Kunden, dass von ihnen erreichte Information um Feststellung ihrer Identifizierung ausgenutzt werden konnten;

Beobachtung auf die Geldtransaktionen der Kunden;

Man erhält keine Bar-Zahlung, Geldüberweisungen, Transaktien von Dritten, Überweisungen durch die Nutzung von Austauschpunkten oder Western Union-Sendungen.

Geldwäsche ist für die Krimi-Gesellschaften nötig, die effiziente Nutzung von illegalem Geld möchten. Vereinbarungen durch vieles illegales Geld ist uneffizienz und gefährlich. Die Täter benötigen, dass sie das Geld bei den finanziellen legitimierten Institutionen einlegen, aber es können sie nur dann, wenn diese Summe aus legitimierten Quellen erhalten wurden.

Dieses Prozess umfasst drei Hauptetappen:

1. Legen Sie "illegales Geld" bei einem legitimierten finanziellen System ein.

2. Eine ganze Reihe von Transaktien und die Geldwuelle durch die Eintragungsverfahren, stecken sich unter den Schichten.

3. Einen letzzter Schritt ist Integration, „neu gewaschene“ Summe aus dem legitimierten Konto dar, die die Krimis um die geplante Ziele ausnutzen.

Eine Gesellschaft gegen die Geldwäsche verlangt von finanziellen Institutionen, dass die mögliche Verletzungen von Geldwäsche feststellen, die man auf dem Kundenkonto durchführen kann und ein Übereinstimmungsprogramm zu grpnden, damit die mögliche verdächtige Tätigkeit reduziert, erkennt und eine Mitteilung darüber sendet. Diese Anweisungen wurden um Schutz von Profitstrade und ihre Kunden bearbeitet.

2. KYC Politik:

KYC ist ein Prozess für die Businessverifizierung, dadurch die Person der eigenen Kunden und Bewertung ihrer Übereinstimmung geprüft wird. Dadurch wird auch Existenz potentieller Risiken der illegalen Ansichte gegen Businessbeziehungen durchgeführt. Der Begriff wird auch gegen die Regeln von Bankregulationen und Geldwäsche ausgenutzt, dadurch diese Tätigkeit geregelt wird.

Profitstrade“ GmbH hat eine Politik von Null-Toleranz und leitet alle nötige Maßnahmen ein, damit es vermeiden kann. Jeder Betrug wird eingetragen und alle sich damit verbundene Konten werden zugeschlossen. Man wird Geldmitteln aus diesen Konten wegnehmen. Auf Grund der Risiken, und hervorgesehen davon, wie sinnmäßig oder praktisch es geschah, wir versorgen, dass wir eine grundsätzliche Vermutung haben, dass wir tatsächliche Person der Kunde wissen, wir überprüfen und suchen nach Unterlagen über die Information durch die Nutzung der sich auf die Risiken gegründeten Prozeduren aus, die wir über unsere Kunden erhalten. „Profitstrade“ GmbH analysiert von uns erhaltene Information um festzustellen, ob diese Information dafür reicht, dass eine grundsätzliche Vermutung gibt, dass wir eine tatsächlche Persond er Kunde wissen.

Bei der Einlegung der Summe, Sie verpflichten sich folgende Unterlagen vorzustellen:

1. Eine Fotokopie von geltendem Pass mit der Seite von Unterschrift;

2. Fotokopien der Kreditkarten, die um Erstellung einer Anzahlund ausgenutzt wurden (Vorseite mit nur letzten 4 Ziffern, aber Rückseite mit CVV–abgedeckt);

3. Auf Ihren Namen und Adresse ausgestellte Zahlungsquittungen über die neueste Kommunalsteuer;

4. Geschichte über den Einkauf Ihrer Online-Transaktien, unterschrieben;

Falls potentielle oder existierende Kunde beim Bedarf der Erreichung o.g. Information oder bei der absichtlichen Erreichung einer falschen Information absagt, unsere Gesellschaft wird kein Konto eröffnen und nach der Bewertung der darin bestandenen Risiken wird sie die Frage von Abschluß der existierenden Konten verhandeln.

Es wäre besser, die Unterlagen rechtzeitig zu liefern, so, dass es kein Prozess der Vereinbarung stoppt.

Einige Umstände können Bedarf nach diesen Unterlagen verursachen, bis Sie auf Ihr Konto andere Tätigkeit zulassen, z.B. Anzahlungen oder Vereinbarungen. Falls wir keine Unterlagen rechtzeitig erhalten, Abzug Ihrer Wartesumme wird annulliert und wird zurück auf Ihr Konto gekehrt.

Dafür, dass Sie unsere Kunde werden können, ist nötig, dass Sie uns eingescannte Unterlagen oder hochqualitative Fotos von Dokument an folgender E-mail Adresse senden: support@profitstrade.com

Profitstrade“ GmbH versorgt Geheimhalten und Schutz der Unterlagen.